LiMé - Licht Méditationen

                           Mein Klavier  - meine Seele!

                                       Foto Feli::ARTS                                                     

Meinen ersten Klavierunterricht erhielt ich im Alter von 4 Jahren. Konzerte und 1. Preise bei den Wettbewerben Jugend Musiziert gehörten, sowohl solistisch, als auch kammermusikalisch zum Lebensalltag bis zu meinem 18. Lebensjahr.

Mit 14. Jahren entschloss ich mich Klavier Unterricht zu erteilen. Seitdem unterrichtete ich privat, an Musikschulen und an Universitäten. 

Von 1978 - 1983 studierte ich an der Hochschule für Musik und Theater Hannover, und von 1984 - 1989 an der Hochschule der Künste Berlin.

Im Laufe der Zeit entwickelt sich jeder Musiker weiter und entdeckt für sich neue Wege. Da ich seit frühester Kindheit nicht nur Klassik hörte und spielte, sondern auch mit Jazz konfrontiert wurde, ergab es sich, dass ich neben den klassischen Pianisten auch Oskar Petersen und Jacques Lousier als meine Vorbilder betrachte.

Das hatte zur Folge, dass ich neben Beethoven Sonaten und Chopin Etüden anfing zu improvisieren und zu komponieren. Den ersten Kompositionsunterricht erhielt ich im Alter von 14 Jahren.

Beeindruckendstes Erlebnis in dieser Zeit war für mich das legendäre Köln Konzert von Keith Jarrett. 2Stunden ein Live Konzert ausschließlich improvisierend zu bestreiten wurde für mich zu einem großen Traum.

 Nach wie vor gehört das Köln Konzert für mich zu den schönsten Improvisationen des 20. Jahrhunderts.            

Im April 2005 in der Schweizer Kirche zu Emden erfüllte ich mir diesen Traum und setzte, anläßlich der Tsunami Katastrophe ein musikalisches Mahnmal, indem ich 24 Stunden improvisierte.

Ein bewegendes Ereignis, was mich neben meiner konventionellen Konzerttätigkeit auf die Idee brachte, diese meditative Form der Improvisation auszubauen und zu verfeinern.

             Ein halbes Jahr später war LiMé - die Licht Meditation, live improvisiert geboren.                     

              Bitte schauen Sie unter der Rubrik LiMé was sich genau dahinter verbirgt.